dynaflex von RCA

Ende der 1960er bis ca. Ende der 1980er verkaufte die Firma RCA in den USA, Kanada und UK Vinyl-Schallplatten mit dem Produktbezeichnung "dynaflex". Diese Schallplatten waren extrem dünn und hatten ein Gewicht von ca. 95g. RCA entwickelte eine spezielle Vinyl-Zusammensetzung mit der man sehr dünne und gleichzeitig sehr elastische Schallplatten herstellen konnte. Diese Schallplatten sollten laut RCA-Marketing robuster und daher langlebiger sein, als Schallplatten mit einem Gewicht oberhalb von 110g.

 

Folgender Werbetext, den ich vom Englischen ins Deutsche übertragen habe, war auf den Innenhüllen abgedruckt: 

dynaflex von RCA
dynaflex von RCA

 

Die dynaflex hatte aber in der Praxis dann doch deutliche Nachteile (diese waren oftmals wellig, weil die Schallplatten durch die schrumpfende Verpackungsfolie (Zellophan) in der Höhe zusammengedrückt wurden. Zudem "schwabbelte" die Schallplatte sehr stark (vergleichbar mit einer 5 1/4" Floppy Disk; Demo-Video: klick Hier). Da viele Sammler die dynaflex-Schallplatten nicht mochten, produzierte RCA in der Ära der dynaflex-Schallplatten, viele Alben nach wie vor im Standardgewicht und parallel in der dynaflex-Variante.

 

Weiterführende Information:

- Geschichte zur "RCA dynaflex" auf Wikipedia (englischsprachig, klick HIER); deutsche Übersetzung: klick HIER

- Zusammenstellung weiterer RCA-Schallplatten (teilweise dynaflex) aus den 1970er: klick HIER  

 

Beispiele:

CASS ELLIOT - CASS ELLIOT, klick HIER

DAVID BOWIE - ALADDIN SANE,  klick HIER  oder HIER

ELVIS PRESLEY - BURNING LOVE, klick HIER

THE PHILADELPHIA ORCHESTRA, EUGENE ORMANDY, klick HIER

ELVIS PRESLEY - SEPARATE WAYS, klick HIER

 

 

Foto 5-12 von discogs.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0