Tower Of Power

Hier einen Einblick in die derzeitige Konfiguration meiner Stereoanlage. Die Schaltzentrale ist dabei mein "Tower Of Power" der das Bindeglied zwischen den einzelnen Geräten und dem Receiver darstellt.

 

Die drei Umschalter benötige ich, um die diversen HiFi-Komponenten an den Receiver anzukoppeln. Ich habe    

folgende Geräte-Typen mit dem Receiver verbunden:
CD-Player, DAT-Recorder, Minidisc-Recoder, 2 Kassetten-Recorder, 2 Plattenspieler und einen Bluetooth-Adapter. 

 

Das linke Foto zeigt die Verteilung der Geräte an die drei
Umschalter. Der Umschalter mit der Bezeichnung "PLAY"
(#3) schaltet die Ausgänge der Recorder (Wiedergabe) und der Umschalter "RECORD" (#4) schaltet die Eingänge (Aufnahme) der Recorder.  Nur die reinen Wiedergabegeräte (CD-Player und Plattenspieler via Entzerrvorverstärker) sind direkt mit dem Receiver verbunden.  

 

Durch den "Power Of Tower" kann ich die vielen Geräte an einem Receiver betreiben und kann jede Wiedergabe (Stream, Tuner, CD, DAT, Kassette, LP, Minidisc) bei Bedarf aufnehmen z.. auf Kassette, DAT, Minidisc und parallel sogar auf meinem Laptop digitalisieren.

 

 

Blockschaltbild: Konfiguration der Stereoanlage 

Umschalter, Entzerrvorverstärker, Pegel-Konverter

Komponenten der Stereoanlage

Denon Receiver DRM 735R, Denon CD-Player DCD-510AE, Minidisc-Recorder DMD-1300, Denon DAT-Recorder DTR-2000, Denon Kassettendeck DRM 800, Denon Doppel-Kassettendeck DRW-580

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Ralph Weltmann (Montag, 08 Juli 2019 14:39)

    Hallo Herr Maljeka,
    eher durch Zufall bin ich auf diese unglaubliche Homepage gestoßen! Ein Dorado!!
    Eine Lösung für mein Problem (Betrieb von 2 Plattenspielern) habe ich nun auch gefunden. Mein HiFi-Händler aus Essen war völlig baff; er kannte diese Umschalter von Dynavox auch nicht.

    Ich bleibe dran.
    Viele Grüße vom Niederrhein

    Ralph

  • #2

    Alfred / www.good-vinyl.de (Montag, 08 Juli 2019 15:09)

    Hall Ralph,
    ja, mit diesem Umschalter könnte man bis zu 5 Plattenspieler parallel betreiben. Allerdings nur, wenn alle Plattenspieler den gleichen Tonabnehmer-Typ (MM oder MC) besitzen würden.

  • #3

    H-Joachim (Sonntag, 14 Juli 2019 21:40)

    Hallo Alfred,
    Respekt, - tolle Konfiguration, da bleiben eigentlich keine Wünsche offen!
    Deine Seiten lohnen sich immer, aufgerufen zu werden!
    Gruß Joachim
    P.S.: Meine LP-Sammlung wächst, mehr dann als PN an Dich! Aber so ein Glück
    hatte ich mit Singles noch nicht, allein die ‚Orion‘-Titelmelodie ist schon besonders!

  • #4

    Dieter Bäcker (Freitag, 01 November 2019 18:50)

    Hallo und Guten Abend.

    Was bringt der Betrieb eines Plattenspielers über den Dynavox TPR 2?

    Mein Plattenspieler hat ein MM-System - Shure M95.
    Mein Verstärker ist ein Denon PMA 720AE.
    Ist da eine Verbesserung hörbar?
    Freundliche Grüße aus Essingen

  • #5

    Alfred / www.good-vinyl.de (Freitag, 01 November 2019 21:26)

    Hallo Herr Bäcker,
    die eingebauten Phono-Vorverstärker in den Denon-Verstärkern die ich kenne, sind gut aber nicht "sehr gut". Der Dynavox TPR2 sollte m.E. eine Klangverbesserung bringen. Aber - darauf möchte ich auch hinweisen - viel mehr noch wird ein hochwertiges Tonabnehmer-System bringen. Dann wird, in Kombination mit dem TPR2, ein großer Schritt nach vorne gemacht.

    LG und "Happy Collecting" ...
    Alfred / good-vinyl.de