Test: Schallplatten-Verwaltung mit PC-Software

Foto: stecotec 2018
Foto: stecotec 2018

Kürzlich bin ich auf eine interessante PC-Software zur Musikverwaltung gestoßen. Vor ca. 2 Jahren hatte ich mich auf dem Software-Markt umgeschaut aber keine (für mich) brauchbare Software-Lösung gefunden. Daher entschloss ich mich damals meine Sammlung in einer Microsoft Excel-Tabelle zu verwalten.

 

Jetzt aber teste ich ein neues, sehr vielversprechendes Verwaltungsprogramm:

Musikverwaltung PRO der Software-Schmiede stecotec aus Berlin 
-->  https://stecotec.de/produkt/musikverwaltung

 

Zur Zeit teste ich das neue Programm und bin bereits mit der Firma stecotec in Verbindung, damit noch fehlende Datenfelder (Merkmale) zur Verwaltung von Vinyl-Schallplatten nachgetragen werden. 

 

Nachtrag 25.03.2019:
Die benötigten Felder (z.B. zur Zustandbewertung) wurden bereits im Jahr 2018 von der Firam stecotec ergänzt!

 

Eigentlich bin ich mir jetzt schon ziemlich sicher, dass ich meine Excel-Tabelle aufgebe werde und zukünftig dieses Programm zur Verwaltung meiner Schallplatten-Sammlung verwenden werde. Warum?

 

Hier drei Punkte, die dieses Programm sehr interessant machen:

 

1. Schnittstelle zu discogs!!!

Was mir bei diesem Programm extrem gut gefällt und mir zukünftig viel Tipp-Arbeit ersparen wird ist die integrierte Schnittstelle zu discogs!  Man kann innerhalb des Programms mit einer Suche-Funktion direkt auf discogs zugreifen und sich die Album-Daten direkt in die Musikverwaltung PRO (respektive in die Datenbank) runterladen! Somit hat man mit wenigen Mausklicks alle relevanten Daten erfasst! Natürlich können die Daten verändert werden und weitere Informationen (z.B. Grading, Preis, wo erworben etc.) hinzugefügt werden. Werden bei der Suche mehrere Alben gefunden, so kann man sich in einer Treffer-Liste das passende Album auswählen.   

 

Natürlich kann mit diesem Programm auch ein Album komplett manuell erfassen aber mit Hilfe der discogs-Schnittstelle geht das Erfassen wesentlich schneller.  

 

2. Vielseitigkeit

Neben Vinyl-Schallplatten lassen sich auch andere Musikformate, z.B. CDs und MCs, aber auch Kontakte , Bücher, Zubehör gleichzeitig verwalten. Zu einem Musikalbum können, neben den klassischen Daten (Name, Interpret, Land, Jahr, Titelliste, Label, Grading, Preis, ...), auch zusätzliche Infos, wie z.B. Internet-Links, Dateien, Fotos, Notizen etc., integriert werden.  

Und das geht alles "Out-Of-The-Box" und ermöglicht sofort viel mehr Komfort, als das z.B. mit einer Excel-Tabelle möglich wäre.  

Musikverwaltung PRO ermöglicht auch eine Sammlung nach unterschiedlichen Gesichtspunkten zu strukturieren, z.B. neben einer chronologischen  Struktur oder alphabetischen Struktur, wäre auch beispielsweise eine Abbildung der Ablage (Regalfächer) oder eine Sortierung nach Musik-Genres (Rock, Blues, Pop, Country, Klassik, ... ) möglich. 

 

Mehr Details zur Funktionalität gibt es auf der stecotec-Homepage:  https://stecotec.de/produkt/musikverwaltung

 

 

3. Daten-Import-Schnittstelle

Die stecotec-Musikverwaltung PRO hat eine CSV-Import-Schnittstelle. Diese Schnittstelle ermöglicht mir das automatisierte Laden (importieren) der Excel-Daten meiner Plattensammlung direkt in die stecotec-Musikverwaltung PRO.  Das spart natürlich eine Menge Migrationsaufwand!

 

Was ist eine CSV-Import-Schnittstelle?

Mit Hilfe einer CSV-Schnittstelle werden Informationen aus einer "flachen" Datei automatisiert eingelesen. "Flach" bedeutet hier, dass alle Daten in einer einfachen Datensatz-Struktur abgelegt sind. Jeder Datenwert ist durch ein definiertes Trennzeichen separiert. Diese Datensatz-Struktur nennt man in der Informatik CSV  (CSV  bedeutet Character-Separeted Value (Zeichen-getrennte Werte).  Mehr zu CSV auf Wikipedia unter https://de.wikipedia.org/wiki/CSV_(Dateiformat).     

 

Beispiel einer CSV-Datenstruktur für eine Vinyl-Schallplatte (als Trennzeichen dient in diesem Beispiel das Semikolon):

"Typ;Inventar Nr.;Name;Art;Erfasst am;Unterart;Medium

Tonträger;23042018-100-1;Pink Floyd - The Dark Side Of The Moon;LP;18.07.2018;Album;Vinyl"

(Hier dient die erste Zeile lediglich zur Definition der Felder (sie wird beim Import ignoriert) und die zweite Zeile beinhaltet die Echtdaten für den eigentlichen Import). 

 

Der große Vorteil einer CSV-Import-Schnittstelle liegt in der Universalität, d.h. viele Datenbank-Systeme und  Tabellen-Verarbeitungsprogramme besitzen i.d.R. eine CSV-Export-Schnittstelle. Dadurch kann man die Informationen aus diesen Programmen in eine CSV-Datei auslagern und dann via CSV-Import z.B. in die stecotec-Musikverwaltung importieren. Allerdings möchte ich nicht verschweigen, dass zwischen dem Export und Import die Datenstruktur der Export-Datei an die CSV-Import-Struktur (Reihenfolge der Datenfelder der stecotec-Musikverwaltung)  angepasst werden muss!

 

Hier die vereinfachte Darstellung eines Daten-Export/-Import einer Schallplatten-Sammlung:


Kommentar schreiben

Kommentare: 33
  • #1

    Martin Olson (Mittwoch, 15 August 2018 16:32)

    Interessante Software. Habe bis dato auch mit Excel verwaltet. Werde das Programm testen.

  • #2

    Harry_X (Sonntag, 28 April 2019 22:03)

    CSV ist imho eine recht profane Methode, Daten hin und her zu schieben, und u.U. geht es gar nicht, da im Prinzip eine relationale Datenbank vorliegen sollte. Entweder nimmt man XML oder besser JSON-Format, weil man damit die Relationen auch wieder herstellen kann.
    Mich würde mal interessieren, ob sich im Laufe der Erfahrungswerte Schwachstellen der Software ergeben haben, die sich nicht fixen ließen.

  • #3

    Alfred / www.good-vinyl.de (Mittwoch, 01 Mai 2019 13:23)

    Hallo Harry_X,
    die Musikverwaltung PRO ist ein Endprodukt, das keine Möglichkeit bietet die Datenbank-Struktur auf eigene Bedürfnisse anzupassen. Die CSV-Schnittstelle dient zum einfachen Daten-Import oder -Export, für den nicht so IT-technisch versierten Endanwender.

    Gruß

  • #4

    Bernd Scheu (Freitag, 09 August 2019 12:16)

    Hi, ich teste das programm gerade und habe ein Problem. Ich möchte die Daten gerne immer ins excell übertragen für Ausdrucke etc. In der Excelltabelle habe ich mich aber auf nur wenige Angaben beschränkt da ich wie gesagt die Blätter drucke. Das Programm ,öchte aber ständig die CSV neu anlegen, damit würde ich meine eigene Tabelle immer püberschreiben. Wie schaffe ich es dass das Programm zb nur Titel, Ort und Datum überträgt? Es macht ja keinen Sinn wenn ich meine tabelle immer überschreibe und eine endlos lange Excel Tabelle habe.

  • #5

    Alfred / www.good-vinyl.de (Freitag, 09 August 2019 21:34)

    Hallo Bernd,
    vielleicht musst Du garnicht den "Umweg" über einen CSV-Export nach MS-Excel zu machen um bestimmte Felder drucken zu können. Bitte Schau Dir mal meine Beschreibung in "Tipps und Tricks" (Link s.u.) an; dort den Pkt. 12. Dort deute ich an, dass man Datenfelder auswählen kann und somit sein eigenes "Datenblatt" direkt aus der "Musikverwaltung Pro" ausdrucken kann. Es gibt auch eine Druckvorschau und man kann auch direkt in eine PDF-Datei "drucken" (exportieren), die man ggf. auch ausdrucken könnte ...

    Hier der Link dazu:
    https://www.good-vinyl.de/pflege/musikverwaltung-pro-1/tipps-und-tricks/
    ---> Pkt. 12 "Einen Katalog bzw. Auswahl drucken"

    Gruß
    Alfred

  • #6

    Frank Priemer (Mittwoch, 04 Dezember 2019 19:17)

    Hallo,
    ich habe ca. über 3.000 LP`s, und habe sie bisher mit Excel katologisiert. Leider hat dies mehrere Mängel. Ich kann z.B. keine Querverweise feststellen.
    Ich habe 10 Positionen aufgeführt ( Interpret, Titel, Label, Jahrgang, Bewertung, Preis, Sonstiges u.a. ). Wenn ich aber z.B. alles über "Ron Wood" suche, bekomme ich nur Daten, wo dieser unter Interpret, und nicht z.B. unter "Sonstiges", aufgeführt ist.
    Außerdem ist es ziemlich Aufwendig bestimmte Listen ( z.B. Interpret, Titel, Jahrgang ) auszudrucken.
    Frage. kann ich mit dieser Software meine oben aufgeführten Fragen ausführen?
    Gruß
    Frank

  • #7

    Alfred / www.good-vinyl.de (Donnerstag, 05 Dezember 2019 12:56)

    Hallo Frank,
    deine Anforderungen sind teilweise in der "Musikverwaltung PRO" integriert.

    Querverweise:
    ------------------
    Es gibt die Möglichkeit über "Kataloge" bestimmte Relationen (Beziehungen) herzustellen. Querverweise (Links), wie sie beispielsweise in elektronischen Publikationen verwendet werden, sind aber nicht (!) in der Software integriert.

    Suche:
    ---------
    Komplexe Suchen, über einzelne Felder oder auch Gruppen von Feldern, sind aber möglich. ist einen Suche nach „Ron Wood“ über alle Datenfelder möglich. Allerdings gibt es per Default keine Suchoption die automatisch über alle Felder hinweg sucht.
    Die erweiterten Suchen können aber sehr einfach erstellt werden;
    kleines Beispiel:
    „Suche mir in allen Tonträgern in den Feldern „Beschreibung“ und „Titel“ nach dem Text „Ron Wood“. Diese Abfrage ist mit wenigen Mausklicks erstellt.

    Drucken:
    ------------
    Es gibt eine konfigurierbare Druckfunktion (inkl. mit Vorschau) mit der man direkt ausdrucken kann oder den konfigurierten Druck in eine PDF-Datei umleiten kann.

    <<<<< ------------------------ >>>>

    Die Software kann man für 30 Tage kostenlos testen. Eine kleine Testdatenbank mit Demo-Daten ist mit dabei. Oder man lädt selbst ein paar eigene Tonträger (Alben) und dann man mi seinen eigenen Daten testen.

    Hinweis:
    Ich habe eine Rubrik zur „Musikverwaltung PRO“ er stellt mit Kurzanleitungen und Tipps & Tricks https://www.good-vinyl.de/pflege/musikverwaltung-pro-1/

    Bei weiteren Fragen kann man mich über das Kontaktformular (Hauptmenü ganz rechts) erreichen ...

    Gruß
    Alfred



  • #8

    Nerdbunker Freital (Samstag, 30 Mai 2020 12:02)

    Das einzige vernünftige Programm zur Verwaltung einer Plattensammlung mit tollen Features, wie der Discogs Schnittstelle und der Möglichkeit einen Scanner anzuschliessen. Wir sind sehr zufrieden damit.

  • #9

    Thomas Baselt (Freitag, 14 August 2020 14:18)

    Ist es irgendwie möglich mehrere Währungen einzugeben? Wenn ich den kaufpreis eingebe geht das nur in € habe aber einige Platten auch mit anderen Währungen bezahlt. Wäre das möglich? Bin gerade am Testen

  • #10

    Alfred / www.good-vinyl.de (Freitag, 14 August 2020 14:45)

    Hallo Thomas,
    gemischte Währungen geht nicht. Unter "Einstellungen" kann man generell nur eine Währung vorgeben, die dann für alle Tonträger gilt.
    Idee: auf Euro umrechnen und den Kaufpreis in der Fremdwährung unter "Notizen" eintragen.
    Gruß
    Alfred

  • #11

    Roman Oswald (Dienstag, 15 September 2020 08:43)

    Hallo,

    also ich habe mir die Test-Version (welche nur 15 Tage läuft) herunter geladen und bin begeistert. Die Anbindung an Discogs ist genial und einfach, kein lästiges eingeben sämtlicher Daten, einfach Tonträger suchen und Daten importieren.

    Allerdings bleibt mir noch die Frage, wie ich die Datenbank mobil mitnehmen kann. Zum Beispiel, wenn man mal wieder auf einem Flohmarkt darf.

    Gruß Roman

  • #12

    Alfred / www.good-vinyl.de (Montag, 05 Oktober 2020 18:13)

    Hallo Roman,
    zu deiner Frage bzgl. "Mobile Datenbank ...": Da es sich um eine lokale Datenbank handelt (lokal bedeutet hier auf der lokalen Festplatte gespeichert), dann sehe ich zwei Varianten:
    1. Wenn Du einen Laptop hättest, dann könnte man den Laptop mitnehmen (Nachteil: relativ groß und schwer).
    2. Vor dem Flohmarkt-Besuch einen Datenbank-Export in ein PDF-Dateiladen und diese Datei auf das Handy laden. Dazu braucht man aber einen PDF-Reader auf dem Handy.
    Wenn Du sehr viel Wert auf Mobilität legst, dann würde ich die Sammlungsfunktion von discogs.com benutzen. Sofern Du auf dem Flohmarkt dann einen Handy-Empfang hast, dann kannst Du online auf deine Sammlung zugreifen.

    Gruß
    Alfred

  • #13

    Peter Adlung (Mittwoch, 21 Oktober 2020 18:44)

    Hallo Alfred,

    als Erstes möchte ich mich erst einmal recht herzlich für die tollen Informationen und den dazugehörigen Beschreibungen des "Musikverwaltung PRO stecotec - Programm bedanken." Super Arbeit!

    Ich muss gestehen, dass ich mir das Programm schon vor ca. 2 Jahren gekauft habe aber mich leider nie so richtig entscheiden konnte mich damit näher zu beschäftigen. Als Rentner sieht das nun etwas anders aus und somit habe ich mich heute, nach der Installation der aktuellen Updates, herangemacht mich etwas näher mit dem Programm zu beschäftigen. Ich habe mich aber noch nicht festgelegt, ob ich mit dem Programm eine Art Bestandsaufnahme meiner Plattensammlung (da hätte ich wahrscheinlich ein paar Monate zu tun) oder es lediglich als Datenbank für meine aussortierten und doppelten Platten, die ich z. B. bei Discogs eingestellt habe (einstellen möchte), benutzen will.

    Leider habe ich schon am Anfang große Probleme bei der Export-/Import-Übernahme der Daten von Discogs nach Excel (.csv) und dann zum 'Stecotec -Musikverwaltung Programm". Soweit ich das bisher sehe, kann ich in der Discogs Verwaltung lediglich meinen kompletten Datenbestand (Inventar) als CSV-Datei herunterladen. Oder gibt es bereits dort eine Möglichkeit bestimmte Datensätze zu selektieren?

    Wenn ich mir dann die .csv Datei in Excel aufrufe, habe ich in der ersten Zeile einzelne Felderbezeichnungen (so wie sie wahrscheinlich bei Discogs benannt werden) und darunter Zeile für Zeile die einzelnen Datensätze. Die Daten selbst sind durch Kommata getrennt und weisen stellenweise Sonderzeichen (wie: "" ,, '') auf.
    Und schon habe ich Probleme mit der Formatierung und Sortierung. Meine mit Stecotec angelegte Datenbank für Tonträger hat erstens ganz andere Bezeichnungen, eine andere Sortierung sowie noch weitere Felder als die, die in der .csv Datei enthalten sind. Wie oben beschrieben ist, habe ich probiert die Daten der CSV Struktur von Discogs in Excel an die Struktur des Stecotec-Programmes anzupassen. Das klappt bei mir leider überhaupt nicht. Ich habe diesbezüglich auch auf der Webseite von Stecotec keine Details gefunden, die mich wirklich weiterbringen. Selbst wenn ich die Zeile 1 der 'Discogs Bezeichnungen' in Excel verändere, verändere ich ja nichts am Datensatz selbst?? Ich bräuchte dazu wahrscheinlich erst einmal absolute Anfänger Infos, um überhaupt zu Erfolgen zu kommen.

    Wenn ich über die Neuaufnahme aus dem Online-Katalog über Discogs per Suche gehe, dann ist es kein Problem einzelne Datensätze in Steotec aufzunehmen.

    Wobei auch dazu hätte ich zwei Fragen:
    1. Wenn ich wie oben erwähnt einen Datensatz von Discogs übernehme, dann kann ich zwar die Daten der Version meiner Veröffentlichung rausfiltern, aber meine persönlich hinterlegten Infos (wie Bemerkungen, Bewertungen von Platten und Cover, Preise, ...) werden nicht mit übertragen. Das ist wahrscheinlich so auch gar nicht möglich, oder?
    2. Besteht die Möglichkeit in den erfassten Datenbankeinträgen bei Stecotec eigene Fotos von Cover und Platten zu hinterlegen? Bei Discogs ist das ja meistens nicht notwendig, aber falls man mal bei E-Bay oder in anderen Auktionshäusern Platten verkaufen möchte, sollten es ja schon die Fotos der eigenen Schallplatten sein. Auch beim Bestand der eigenen Sammlung würde ich das zumindest als Alternative gut finden.

    Liebe Grüße und in diesen Zeiten vor allen Dingen viel Gesundheit sowie weiterhin viel Erfolg mit der Webseite wünscht

    Peter

  • #14

    Alfred / www.good-vinyl.de (Mittwoch, 21 Oktober 2020 22:28)

    Hallo Peter,
    ich habe zwar, als die "Musikverwaltung PRO" auf den Markt gekommen ist, mich mit dem Export/Import etwas beschäftigt, aber dann doch diesen Bereich nicht mehr weiter verfolgt. Somit ist mein Know-How bei diesem Thema jetzt wieder bei fast "null". Ich kann mich erinnern, dass ich mit dem Export aus discogs.com damals nicht klar gekommen bin. Hab's dann aufgegeben.

    Am besten ist, Du kontaktierst dazu direkt die Fa. Stecotec!

    Eine Frage kann ich Dir aber beantworten: Die Fotos die beim Download aus discogs.com übertragen werden, können im Reiter "Bilder" ausgetauscht bzw. gelöscht werden. Auch können eigene Fotos hinzugefügt werden.

    Gruß
    Alfred

    (www.good-vinyl.de)

  • #15

    Peter Adlung (Donnerstag, 22 Oktober 2020 12:03)

    Hallo Alfred,

    vielen Dank für Deine schnelle Rückmeldung.

    Zitat: "Ich kann mich erinnern, dass ich mit dem Export aus discogs.com damals nicht klargekommen bin. Hab's dann aufgegeben."

    Na, dann bin ich ja fast beruhigt, dass ich mich nicht ganz so dumm anstelle und andere damit auch Probleme haben / hatten ;-)

    Deine Ergänzung betreffs der Fotos / Bilder hat mir schon echt geholfen, vielen Dank dafür.

    Was ich dann letztendlich mit dem Import der Datensätze von Discogs mache, weiß ich nun auch nicht? Ich habe dort zurzeit ca. 320 Platten eingestellt. Letztendlich kann ich mir unter 'Mein Shop' die Datensätze auch dort nach Belieben sortieren um ggf. zu sehen, was, wie, wann, .... ich dort zum Verkauf anbiete. Außerdem kann man in Excel diese .csv Daten so immigrieren, dass man die Daten dann dort in einer wunderbaren, farblich markierten' Exceltabelle vorzuliegen hat. Somit stellt sich mir die Frage, ob man dann das Programm von 'Stecotec' überhaupt benötigt? Gehofft hatte ich natürlich, dass man fast auf Knopfdruck die Daten überspielen kann. Leider ist dem nun ja nicht so. Schade eigentlich ;-)

    Liebe Grüße

    Peter

  • #16

    Dominique (Freitag, 23 Oktober 2020 11:41)

    Wenn ich ein Eintrag erstelle, wo ich angebe wie viele Platten ich in Beitz habe, kann man dort nicht übersichtlich eingeben, wieviele man verkauft hat man kann nur zwischen den beiden sachen wechseln. Gibt es dort eventuell eine bessere Lösung ?

  • #17

    Alfred / www.good-vinyl.de (Freitag, 23 Oktober 2020 12:25)

    Hallo Dominique,
    bitte kontaktiere mich über das Kontaktformular (Hauptmenü --> "Kontakt").
    Ich brauche noch weitere Informationen von Dir.

    Gruß
    Alfred

  • #18

    Peter (Dienstag, 27 Oktober 2020 23:33)

    Hallo , besteht die Möglichkeit das Programm auf verschiedenen Rechnern zu nutzen, als stat. PC und Notebook? Speichern der Dateien dann zb auf einer Speicherkarte oder in der cloud ? Grüße Peter

  • #19

    martin (Mittwoch, 28 Oktober 2020 07:27)

    gestern suchte ich einen bestimmten song, den ich gerne hören wollte, aber nicht wußte, auf welchem album ich den finden könnte. die tracksuche brach nach einer halben stunde ab und ich mußte wieder auf meine exel-datei zurückgreifen. hier war mit einem mausklick alles klar. ist die suche nach einem einzelnen titel (ggf. auch von verschiedenen interpreten) bei stecotec gar nicht möglich ? dies wäre eine für mich sehr wichtige funktion des programmes, denn bei über 8000 cds verliert man irgendwann den überblick über einzeltitel.....ich bitte um rat....lg martin

  • #20

    Alfred / www.good-vinyl.de (Mittwoch, 28 Oktober 2020 14:52)

    Antwort zur Anfrage von Peter (27. Okt. 2020)
    Hallo Peter,
    ja, das Programm könnte man auf verschiedenen Rechnern benutzen, wenn man das Datenbank-File (ist nur eine Datei) in eine Cloud legen würde oder auf einem USB-Stick hat.

    Was vermutlich (?) nicht gehen wird, ist ein Multi-Tasking-Betrieb, d.h. der gleichzeitige Zugriff von zwei Rechnern (hab's aber nicht getestet).

    Ergänzung:
    Man kann auch mit mehreren Datenbanken arbeiten, in dem man die jeweilige Datenbank-Datei umschaltet. z.B. könnte man zwei Datenbanken verwenden, eine für die eigene Musik-Sammlung und die zweite Datenbank für die Alben verwenden, die man verkaufen möchte.

    Der Pfad auf die aktive Datenbank wird übrigens in der Kopfzeile des Programms angezeigt.

    Gruß
    Alfred

  • #21

    Alfred / www.good-vinyl.de (Mittwoch, 28 Oktober 2020 15:05)

    Antwort zur Anfrage von martin (28. Okt. 2020)
    Hallo Martin,
    die Suche nach einzelnen Tracks ist möglich. In der "Erweiterten Suche" gibt es die Möglichkeit nach Titeln aus dem Bereich "Tracks" zu suchen (jeder Tonträger hat seinen Bereich "Tracks", dort sind die einzelnen Titel gespeichert.

    Was aber m. Wissens nicht geht, ist die Möglichkeit, sich alle gespeicherten Titel, die sich in der Datenbank gespeichert sind, in einer Anzeige (View) anzeigen zu lassen.

    Gruß
    Alfred

  • #22

    martin (Mittwoch, 28 Oktober 2020 18:20)

    hallo, alfred, danke für die enttäuschende, aber schnelle antwort. wenn ich also an einem heißen sommertag alle vorhandenen varianten von "summer in the city" hintereinander hören will, oder einen musikwunsch eines freundes erfüllen möchte, muß ich mich doch wieder auf mein (dahinschwindendes) gedächtnis verlassen.....und - natürlich - die lästige archivierung bei excel weiterführen......;-)....lg aus wuppertal martin

  • #23

    Alfred / www.good-vinyl.de (Mittwoch, 28 Oktober 2020 18:28)

    Hallo Martin,
    deine beschriebene Anforderung ist realisierbar! Wenn Du in der "Erweiterten Suche"
    im Bereich "Tracks" nach "Summer in the City" suchst, dann würden im Sucherergebnis alle Tonträger aufgelistet, die den Titel enthalten.

    Gruß
    Alfred

  • #24

    Peter (Donnerstag, 29 Oktober 2020 04:26)

    Vielen Dank!

  • #25

    martin (Donnerstag, 29 Oktober 2020 13:39)

    hallo, lieber alfred,
    habe deinen tip ausprobiert (tonträger/alle bedingungen/tracks/enthält/summer in the city). kann leider nicht feststellen, ob das funktioniert, weil ich die suche nach 4 std. !!!! abgebrochen habe. also : "mal eben gucken" geht so GAR NICHT......ich habe mit 3800 cds nicht einmal die hälfte meiner sammlung eingegeben. ich schätze, bei kleineren kollektionen geht es etwas schneller. somit ist die stecotec musikverwaltung für mich weitestgehend unbrauchbar. ich habe meine sammlung alphabetisch sortiert, bin kein händler und verleihe auch nur selten eine scheibe - jegliche informationen über die platte kann ich auf der hülle bzw. im netz (discogs) finden. so : for what ?......dennoch vielen, lieben dank für deine hilfe....lg martin

  • #26

    Alfred / www.good-vinyl.de (Donnerstag, 29 Oktober 2020 15:28)

    Hallo Martin,
    bei den heutigen PC-Rechnerleistungen (64Bit-CPU, Arbeitsspeicher, I/O-Speed etc.) muss das eigentlich funktionieren! Daher vermute ich, dass Stecotec die Datenbank-Parameter (Puffergrößen) für eine solch große Anzahl von Tonträgern falsch eingestellt hat.
    Daher mein Vorschlag: Bitte setz' Dich mal direkt mit Stecotec in Verbindung.

    Ja, in meiner Datenbank von Musikverwaltung Pro sind derzeit sehr viel weniger Tonträger erfasst, als es bei Dir der Fall ist.
    Gruß
    Alfred

    P.S.: Falls Stecotec Dir eine Problemlösung geben kann, dann bitte melden.

  • #27

    martin (Donnerstag, 29 Oktober 2020 18:05)

    hallo nochmal, lieber alfred. ich habe stecotec kontaktiert und warte auf eine antwort. sobald ich klarheit habe, kriegst du bescheid........lg martin

  • #28

    Michael Steinhoff (Freitag, 04 Dezember 2020 18:54)

    Hallo Alfred, bin auch relativ neu bei Stecotec und fahre wie viele anddere hier auch zweigleisig: Datenbank und EXCEL.
    Habe aber noch ein anderes Problem. Neben Rock/Pop besitze ich auch etliche schöne Klassik CDs. Diese bei Stecotec einzugeben in die eigentliche Maske macht keinen Sinn da ja die Informationen einer Klassik Aufnahme doch sehr verschieden von Rock/Pop sind.
    Frage: Kann ich die Eingabemaske auf die Bedürfnisse einer Klassik Sammlung "umswitchen"? Ich weiß, es gibt zwei freie Felder aber das reicht mir nicht.
    Würde mich über ne Antwort freuen. lg Michael

  • #29

    martin (Montag, 07 Dezember 2020 14:59)

    hallo, alfred, wie versprochen melde ich mich zurück. ich hatte das problem, daß eine musiktitelsuche bei meiner bisher angelegten datei nicht funktionierte. nach einigem hin und her mit herrn stekowski (incl. teamviewer und dateiübertragung) stellte er fest, daß meine datei zu groß sei und er das problem beim nächsten update beseitigen würde. ich kann also bisher mit dem programm nicht arbeiten....nach einem - hoffentlich baldigem - update werde ich mich wieder melden und berichten, ob die suche dann funktioniert...lg aus wuppertal

  • #30

    Alfred / www.good-vinyl.de (Montag, 07 Dezember 2020 16:49)

    Hallo Martin,
    vielen Dank für deine Rückmeldung - gut zu wissen!
    Da ich nicht weiß, wann ihr miteinander gesprochen habt, hier ein Hinweis: Am 30.10.2020 wurde die Version 1.09. veröffentlich. Habe dazu am einen Blog mit den wichtigsten Eckdaten publiziert (Blog vom 02.12.2020). In der Musikverwaltung PRO werden die aktuellen Updates immer oben im Icon-Menüleiste im Icon "Neuigkeiten" (Weltkugel-Icon) dokumentiert.
    Gruß
    Alfred


  • #31

    martin (Dienstag, 08 Dezember 2020 12:38)

    hallo, nochmal, lieber alfred, nur kurze zeit nach meinem letzten schreiben rief mich herr stekowski an und installierte kurzerhand den prototyp seines überarbeiteten programmes (er hatte ja meine datei zur fehlersuche). nun klappt die tracksuche in wenigen sekunden !! DAS problem ist also gelöst, aber gleichzeitig tat sich ein neues auf : bei der testweisen "manuellen eingabe" eines samplers kann ich zwar den interpreten und den albumtitel eingeben, die einzelnen tracks jedoch nicht (die spalte "tracks" läßt sich partout nicht beschriften....hast du vielleicht eine lösung für dieses problem ? lg aus wuppertal - martin

  • #32

    Alfred / www.good-vinyl.de (Dienstag, 08 Dezember 2020 18:57)

    Hallo Martin,
    ja, wie ich richtigen Leben: ein Problem gelöst und schon taucht das Nächste auf!
    Bei mir funktioniert's einwandfrei. Kann alle Trackdaten manuell eintragen.

    Idee/Verdacht: Du musst zunächst einen Doppelklick auf die Eingabefelder machen,
    sonst bleiben die Eingabefelder gesperrt.

    Gruß
    Alfred

  • #33

    martin (Freitag, 11 Dezember 2020 19:22)

    hallo, alfred.....alles super !....ich hab´s geschnallt und hab jetzt alles im griff. vielen dank für die hilfe. eigentlich ist das alles ganz simpel, wenn der knoten erstmal geplatzt ist.....jetzt bin ich restlos glücklich...bis zum nächsten problem ;-D......martin