Der Schallplattensauger V1.0 (DIY)

Wie ich schon in meinem Blog vom 23.12.2017 geschrieben, habe ich mir einen Ministaubsauger / Tischstaubsauger  bei eBay gekauft. Der Staubsauger wurde jetzt geliefert (ca. 23 Tage Lieferzeit, kam aus Shanghai/China). Ich habe ihn zu einem Schallplatten-Staubsauger umgebaut!!!

 

Der Umbau! 

Im Original-Zustand hat dieser Minisauger am Boden harte Kunststoff-Borsten (s.u. Foto Nr. 5 & 6), die sehr hart sind. Diese würden eine Schallplattenoberfläche zerkratzen. Deshalb habe ich alle Borsten mit eine Zange abgezogen und durch weiche Filzstreifen (später dann sogar durch Samtstreifen/Samtstoff) ersetzt. Der gewählte Filz ist sehr weich und lässt den Minisauger ohne große Reibung und ohne Spuren (Hairlines) über die Schallplattenrillen gleiten.  Ein weiterer positiver Effekt ist die Tatsache,  dass durch den flachen Filz der Sauger noch dichter über der  Schallplattenoberfläche liegt. Dadurch wird die Saugkraft sogar vergrößert (!), denn der Luftstrom wird beim Saugen durch einen verkleinerten Luftschlitz (zwischen Schallplattenoberfläche und Boden des Saugers) beschleunigt und führt dazu, dass die Staubpartikel sogar noch besser abgesaugt werden.  

 

Meine Tests sind sehr zufriedenstellend verlaufen, der Staub auf der Oberfläche wird sehr gut entfernt! Durch die sehr schmalen Filzstreifen am Boden besitzt der Minisauger eine sehr kleine Auflagefläche und er lässt sich sehr leicht über die Schallplattenoberfläche schieben (s. u. Foto Nr. 7-9)!     

 

Um Missverständnisse vorzubeugen: 

Den umgebauten Minisauger (ich nenne ihn ab jetzt "Schallplattensauger V1.0") benutze ich nicht um die gesamte Schallplattenoberfläche abzusaugen, würde aber selbstverständlich auch gehen. Die Oberfläche reinige ich bei Bedarf weiterhin vor dem Abspielen mit einem sehr weichen Mikrofasertuch und /oder einer Kohlefaserbürste - aber die Staubpartikel, die durch den Mitlaufbesen angehäuft werden (s. u. Foto Nr. 3), die sauge ich ab jetzt ganz einfach und schnell mit dem neuen "Schallplattensauger V1.0" weg. Mein neuer kleiner Helfer im "vinylen" Alltag ...

 

Hier die Fotostrecke mit den Details (zum vergrößern bitte die Fotos anklicken, in der Fußzeile befinden sich weitere Kommentare): 

Nachtrag

Bezugsquellen: eBay und amazon (z.B. amazon: klick HIER , hier gibt es sogar ein Produkt-Video)

Tipp: später habe ich die Filzstreifen (Filzgleiter) gegen noch weichere Samtstreifen ersetzt. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Michael Haug (Mittwoch, 16 März 2022 12:23)

    Hallo Herr Alfred Malejka,

    ich wollte Ihnen einfach mal schreiben um meine Begeisterung für ihre private Vinyl-Seite zum Ausdruck zu bringen. Sie arbeiten mit soviel Liebe zum Detail, Rescept. Ich habe mir natürlich auch alles zum Thema Vinyl-Reinigung/Pflege durchgelesen. Der Staubsauger ist der Hit. Da ich selbst fast nur Vinyl höre und auch sammle war mein erster Gang vor 2 Wochen zu Rossmann. Dort gab es den Tischsauger für 5,99 €. Noch schnell zum Nähladen um die Ecke und Samtband erstanden und ab nach Hause zum basteln. Ich bin begeistert vom Ergebnis und auch von der Saugleistung. Einige meiner Kollegen in der NBank sind auch Vinylinfiziert und wollten dieser Sauger auch ihr Eigen nennen. Nun reichen mir die Kollegen ihren Sauger zur Modifikation ins Büro. Ein toller DIY-Tip von Ihnen, vielen Dank auch im Namen meiner Kollegen. Machen Sie weiter so und bleiben sie gesund.

    VG Michael Haug aus Hannover

  • #2

    Peter Andersz (Freitag, 10 Juni 2022 22:26)

    würde dieser auch nasses vinyl aufsaugen ?
    Peter

  • #3

    good-vinyl.de (Montag, 13 Juni 2022 17:34)

    Sorry für die späte Antwort, aber ich war in Urlaub.

    Nein, dafür ist der Sauger nicht geeignet. Nur zum trocken absaugen.

    Da müsste man schon auf einen Fenstersauger zurück greifen.

    Gruß
    Alfred

  • #4

    KfnqDuxw (Freitag, 09 September 2022 09:07)

    1