last update: 08.10.2019 (neu: Link Plattenspieler-Reparatur.de  (Rosenheim)

Die DUAL-Ecke

In dieser Rubrik sammle ich Informationen über DUAL und DUAL-Plattenspieler. Ich selbst besitze z.Zt. drei DUAL-Plattenspieler: zwei DUAL CS 731Q aus den 1980er und einen DUAL CS 1239 (eingebaut in eienm DUAL HS 142).

 

Mehr über die Geschichte von DUAL findet man auf Wikipedia und im Deutschen Phonomuseum:

-DUAL: deutscher Wikipedia-Artikel: klick HIER

-DUAL: englischer Wikipedia-Artikel: klick HIER 

-Deutsches Phonomuseum/St. Georgen: klick  HIER 

-DUAL-Forum: https://www.dual-board.de/

-DUAL-Fan-Seite: https://www.dual-plattenspieler.de/ 

-SINTRON/DUAL: http://www.sintron-audio.de/marken/dual.html / http://www.sintron.de/

-PERPETUUM EBNER (WE Audio):  http://www.perpetuum-ebner.de/

 

Ein Auswahl von DUAL-Schallplattenspieler-Modelle findet man z.B. auf Gearogs: klick HIER

 

Links zum Thema DUAL-Plattenspieler

Hier diverse Links (Blogs, Reparatur, Ersatzteile, Katalog, etc.)

- Deutsche DUAL-Homepage: klick HIER

- DUAL-Produktkatalog 2016 als PDF: klick HIER

- DUAL-Produktkatalog 2016 als eMagazin: klick HIER (rechts oben anklicken zum blättern)

https://www.alfredfehrenbacher.de 

- Geschichte Kurzüberblick: https://www.alfredfehrenbacher.de/index.php?id=48

- Schöne Hobby-Homepage zu DUAL-Plattenspieler, Tonabnehmer von
   Markus Babicz: klick HIER

- HiFi-Classic.de: http://new-hifi-classic.de/forum/index.php  (--> Rubrik DUAL)

- "Home of the turntable":  www.vinylengine.com

- Lustiger Blog über DUAL-Plattenspieler gefunden auf dem HiFi-Forum.de: klick HIER

- DUAL Relaunch in UK Jan. 2017 (neue DUAL-Modelle): klick HIER 

- funny video report von AudioLlama klick  HIER 

- History DUAL Turntables:  klick HIER

- schöne private Homepage: http://www.dual-vinylfreund.de/index.html

 

Reparaturen/Restauration/Teile:

- Suchmaschine Plattenspieler-Reparatur (alle Marken): klick HIER

- ReViSound: Restauration und Steuerpimpel: http://www.revisound.com/platt.htm

- Dualfred Teile, Systeme, Nadeln (keine Reparatur) etc. http://www.dualfred.de/

- Dual-Experte Flörsheim/Dalsheim: Restaurationen: http://dualexperte.com/

- DUAL-Doktor in Solms, Reparaturen, Wartung und Restauration: klick HIER

- DUAL-Klinik in Magdeburg, Reparaturen und Restauration: klick HIER

- Dual-Doktor in Deutschland: https://www.dual-doktor.de/

- DUAL-Doctor in Kanada: klick HIER

- Scheer-HiFi Buxtehude (DUAL, Thorens, Technics) https://www.scheerhifi.de/service/

- Plattenspieler-Reparatur (DUAL & THORENS) http://plattenspieler-reparatur.de/

 

Dokus: Betrieb, Service, Broschüren, Kataloge, Tests

- http://wegavision.pytalhost.com/dual.html

- http://www.sintron-audio.de/fileadmin/dual-katalog/

- http://www.dual.de/support/bedienungsanleitungen/#Plattenspieler

 

Museum:

Deutsches (DUAL) Phono-Museum St. Georgen/Schwarzwald: klick HIER

 



"DUAL-Krankheit": defekte Tonarm-Automatik --> hier die Lösung!


Kleine Ursache - große Wirkung: der "Steuerpimpel"

Die Hauptursache warum bei alten DUAL-Plattenspielern die Tonarm-Automatik ausfällt, ist ein defekter "Steuerpimpel". Ein Steuerpimpel ist eine sehr kleine Kunststoff-Kappe (etwa die Größe eines Streichholz-Kopfes) die zur Kraftübertragung in der Tonarm-Mechanik benötigt wird. Durch Abnutzung, oftmals aber durch Alterung zerfällt diese Kunststoff-Kappe und die automatische Tonarm-Bewegung findet nicht mehr statt (z.B. Positionierung des Tonarms zur Platten-Einlaufrille).

 

Wer handwerkliches Geschick hat, kann einen neuen Steuerpimpel selbst einbauen (Videos dazu s. u.). Den Steuerpimpel gibt es als Ersatzteil, z.B. bei ebay oder amazon für ein paar Euros zu kaufen. 

 

Videos zum Steuer-Pimpel:  

http://www.steuerpimpel.com/

https://www.youtube.com/watch?v=kWDPi8vkocY&feature=player_detailpage

https://www.youtube.com/watch?v=13xr7waPYGA

     Foto: steuerpimpel.com


Wartungsarbeiten / DIY-Umbau / Reparaturen


DUAL - Plattenspieler - So öffnet man einen Dual-Plattenspieler (zuvor Netzstecker ziehen!!!), klick HIER   

DUAL 626 - Zarge aus Multiplex:  klick HIER

DUAL 626 - LED-Stroboskop (Umrüstung): klick HIER

DUAL 626 - Restauration  (DIY): klick HIER

DUAL 704  - Tonmarm-Höhenverstellung reparieren: klick HIER

DUAL 731   - Fehlfunktion der Endabschaltung: klick HIER

DUAL 1225 - Wartung DIY: klick HIER

DUAL 1228 - Checkout, Repair: klick HIER

 


Tuning


Meine Tuning-Tipps:

1. Hochwertiges Audio-Kabel und -Stecker (Klang)

2. Hochwertiger Tonabnehmer mit eliptischer Tonnadel (Klang)  z.B.  "Ortofon OM 20 super" 

3. Stoßdämpfung des Chasis (Klang, Störgeräusche vermeiden)

4. Mitlaufbesen (Klang, Reinigung)

5. Zarge aufpolieren  (Optik)  

 

Hier die Tipps im Detail:

Tuning-Tipp #1: Hochwertiges Audio-Kabel und -Stecker (Klangverbesserung)

An meinem Plattenspieler, ein DUAL CS 731Q, ist werksseitig ein langes und relativ simples Audio-Kabel eingebaut. Die Cinchstecker sind Billigware. Daher habe ich ein relativ kurzes, hochwertiges Audio-Kabel (von Oehlbach) mit vergoldeten Cinchstecker verbaut. Der Klangbild hat sich verbessert, insbesondere im Höhenbereich.  

 

Zitat 

" ...

MM-Systeme reagieren wegen ihrer hochohmigen Spulen deutlich auf die Kapazität des Anschlusskabels. Je nach Anschlusswert lässt sich das System in der Höhen- oder Mittenwiedergabe somit beeinflussen. Hochwertige Verstärker haben deshalb einen MM-Phonoeingang mit einstellbarem Kapazitätswert. Die justierbaren Werte liegen zumeist im Bereich von 100 bis 300 pF (Picofarad). In den technischen Daten des Systems findet sich in der Regel ein vom Hersteller empfohlener Anschlusswert. Zu beachten ist dabei, dass für das Anschlusskabel bereits ein Kapazitätswert in der Größenordnung von 100 bis 150 pF mit einzukalkulieren ist.

 

Auch aus diesem Grund sollte ein MM-Anschlusskabel möglichst kurz gehalten sein, dann bleibt verstärkerseitig noch Spielraum für Kapazitätsexperimente. Nicht immer muss der niedrigste Wert das persönlich am besten empfundene Klangergebnis bringen. Aus gutem Grund haben manche historische Plattenspieler recht lange Anschlussleitungen. Sie waren auf das serienmäßig eingesetzte System abgestimmt.

..." 

Quelle:  http://www.schiller-phono.de/de/tonabnehmer-wissen (ff)

Artikel zum Thema Kabel (s. Abschnitt "Kabel für Audioeingänge"): klick HIER

 

Eigene Fotos (zum vergrößern anklicken):

 Mehr Tuning-Tipps: klick HIER  (seriöse Webseite) oder auch HIER (spaßiges Video)

 


Tuning-Tipp #2: hochwertiges Tonabnehmer-System (Klangverbesserung)

Den meisten Einfluss auf den Klang hat das Tonabnehmer-System zusammen mit der Tonnadel. Meist sind bei den Plattenspielern der Mittelklasse (bis ca. 250€, oberen Mittelklasse (bis ca. 500€) sehr preiswerte Tonabnehmer-Systeme eingebaut, um den Kaufpreis möglichst gering zu halten. Die Tonnadel hat hier meist einen sphärischen Nadelschliff, was zwangsläufig einen mittelmäßigen Klang zur Folge hat.

 

Meine Erfahrung hat gezeigt, dass man bereits mit einem Tonabnehmer-System um die 200€ bereits einen drastischen 

Qualitätssprung im Klangbild erreicht werden kann.

 

Für den ambitionierten HiFi-Freak kommt eh nur ein MC (Moving Coil) Tonabnehmer-System in Frage.

(mehr Details zu Tonabnehmer und Tonnadel findet man in meinem Vinyl-Lexikon im Bereich Plattenspieler --> Technik ab dem Kapitel 6.2.5).

 

Einen ersten Überblick über Tonabnehmer-Systeme kann man beispielsweise in der Bestenliste (Rang & Namen) der Zeitschrift "stereoplay" bekommen. Den Download der Liste gibt es auf dem Portal von "Connect" mit Stand von 05/2017: klick HIER. Bedingt empfehle ich die Aussagen in den entsprechenden Foren.Vermutlich am zuverlässigsten sind die Aussagen, wenn ein Author tatsächlicher mehrere Tonabnehmer getestet hat. 

 

Hier mein Erfahrungsbericht zum Ortofon OM 20 Super (ca. 175€); klick HIER.    

 


 

Tuning-Tipp #3: Stoßdämpfung (Klang, Störgeräusche vermeiden)

<<< Klangverbesserung: demnächst hier im Detail >>>

Absorber (gedämpfte Chassis-Füße), Matten, Steinplatten, Wandhalterung, DIY-Lösungen ...

 


 

Tuning-Tipp #4: Mitlaufbesen (Klangverbesserung, Reinigung)

Mit einem sogenannten Mitlaufbesen kann man die Schallplatte (teilweise) reinigen und die Tonnadel vor Verschmutzung schützen. Hier mein Blog vom Aug. 2017 zur Installation eines Mitlaufbesen:

https://www.good-vinyl.de/2017/08/08/neuer-mitlaufbesen/


 

Tuning-Tipp #5: Abdeckhaube aufpolieren (Optik, Restauration)

Im Internet habe ich recherchiert, wie man Kratzer in Acryl-Glas entfernen kann und dann selbst ausprobiert

(auf YouTube gibt es sogar Filme zu diesem Thema): 

 

1. Schritt

zunächst mit 600er und danach mit 1000er Nass-Schleifpapier (Autozubehör) wird die Haube nass (!) geschliffen, um tiefere Kratzer und Schlieren zu beseitigen. Die Dauer und Intensität hängt von der Stärke (Tiefe) der Schlieren ab. Keine Angst, die Oberfläche wird zunächst grau und milchig-matt, aber das wird schon wieder (s. dz. Schritt 2).

 

2. Schritt

Jetzt wird poliert:

mit Zahnpasta (!) und/oder Autolackpolitur (oder ggf. mit feiner Metall-Politur) wird vorpoliert bis der Grauschleier komplett verschwunden ist. Hinweis: ggf. muss  man die Schritte 1 und 2 wiederholen!

 

3. Schritt

Zuletzt mit einer Acryl-Polierpaste nass mit einem sehr weichen Tuch auf Hochglanz polieren. Zu guter letzt die Haube mit Geschirrspülmittel säubern - fertig! Um so geduldiger man ist, desto besser wird am Ende das Ergebnis!

 

Die gesamte Prozedur kann schon einige Zeit (Stunden?!) in Anspruch nehmen, je nachdem wie stark die Kratzer und Schlieren sind und ob man das alles von Hand macht oder mit einer Poliermaschine arbeiten kann. Aber am Ende hat man dann eine Abdeckhaube, die (fast) wieder wie neu aussieht.

 

Beispiel-Fotos (die habe ich im Juli 2017 aufgenommen):


Weitere Tuning-Tipps gibt es auch auf dem Soundmattersblog.com: klick HIER

 


DUAL HS 142 Kompaktanlage (Plattenspieler CS 1239 + Verstärker)


Bj. 1978-1979

Ich besitze einen HS 142 (inkl. einem DUAL-Tuner CT19) und habe das Gerät im Juli 2017 restauriert (s. dz. meinen Artikel in meinem Vinyl-Tagebuch 2017 / Eintrag vom 28.07.2017 (klick HIER).