last update: 07.02.2019 ("inside-out-cut")

 

7.1 - Gimmick Discs

Gimmick-Alben können auch die Gimmicks direkt auf der Schallplatte haben, z.B. klares oder farbiges Vinyl (color discs), eine glatte Seite mit geätzten Graphiken, mehrere Einlaufrillen (Ultra Disks), 3D-Laser-Bilder im Plattenspiegel (Auslaufrille), vergrößerte Labels, komplette Hintergrund-Bilder (Picture Disc) oder auch Sonderformen (sogenannte "Shape Discs"). 

 

Es gibt auch einige Schallplatten, bei denen die Rille in umgekehrter "Wickelrichtung" aufgepresst wurde, im Fachjargon "inside-out-cut" genannt, d.h. die Nadel muss innen aufgesetzt werden und wandert dann während des Abspielen nach außen. Eine weitere Technik, die es allerdings sehr selten gibt, sind Schallplatten bei denen Parallel-Rillen aufgepresst wurden. Dadurch ist es möglich mit mehreren Einlaufrillen die Musikstücke per Zufallsprinzip abspielen zu lassen

(hier ein Forum-Thread zu diesen Gimmicks: klick HIER oder siehe unten meinen Beitrag über die LP "TRI" (marifon). 

 

Eine absolute Besonderheit sind LPs die mit Flüssigkeit gefüllt sind oder ganz extrem, in klares Vinyl wurde die Asche von verstorbenen Angehörigen eingearbeitet. Eine Auswahl sehr außergewöhnlicher Schallplatten (echte Raritäten) findet man hier: https://coloredvinylrecords.com/blog/25-unusual-and-creative-records/.

 

Die größte Verbreitung der Gimmick-Disc hat die Picture-Disc mit der Unterart der Shape-Discs. Alleine in discocgs.com sind 28.900 verschiedene Picture-Discs erfasst. Es gibt Sammler die sich speziell auf Picture-Discs konzentrieren (vgl. dz. die Ausgabe 17 (12/2017) des MINT-Magazins).

 

Im Folgenden zeige ich einige Beispiele, teilweise aus meiner Sammlung:


Schallplatte mit Flüssigkeit gefüllt


Das Sountrack-Label MONDO (USA) veröffentlichte im April 2016 eine auf 75 Stk. limitierte Schallplatte die mit "Alien-Blut" befüllt wurde.  

 

Mehr dazu unter den folgenden Links:

https://thevinylfactory.com/news/mondo-aliens-soundtrack-liquid-filled-vinyl/

http://modern-vinyl.com/2016/04/21/new-aliens-vinyl-and-prometheus-soundtracks-incoming/

 

Unter diesem Link wird erklärt wie diese Schallplatte hergestellt wurde:

https://mondotees.com/blogs/news/121000131-aliens-liquid-filled-xenomoph-blood-record

Fotos: monotees.com
Fotos: monotees.com


V.A. - "TRI-" (marifon)


Diese LP hat kein Gimmick-Cover aber ich habe sie trotzdem hier aufgenommen, da sie einen Gimmick auf

der Schallplatte hat.

 

Diese LP war eine Exklusiv-Produktion des Pharma-Unternehmens Boehringer Mannheim und deren Vertriebstochter GALENUS. Die LP wurde 1983 produziert zur Promotion eines damals neuen Medikaments mit Namen Tri-Torrat  (daher der LP-Titel "Tri-"). Tri-Torrat wurde gegen Hypertonie (Bluthochdruck) eingesetzt.

 

Ich vermute mal, dass ca. 1000 Exemplare hergestellt wurden?! Die LP ist beispielsweise nicht in discogs erfasst.

 

Aus der Sicht eines Plattensammlers hat diese LP aber eine exklusive Besonderheit:

discogs-Link: https://www.discogs.com/de/Various-Tri-/release/8535795

 

1. Eine zufällige Tonspur-Auswahl

   Diese LP besitzt insgesamt 4 Tonrillen (eine normale LP hat ja bekanntlich 2 Rillen, auf jeder Seite eine Rille).

   3 Tonrillen (Tonspuren) befinden sich auf der A-Seite. Es ist 3 mal >Toccata<  von Johann Sebastian Bach in  
   unterschiedlichen Interpretationen vorhanden (eine Pop-Version (von SKY), eine Jazz-Version (vom Jaques
   Loussier Tio) und eine klassische Orgel-Version (von Karl Richter). Mehr Details kann man unten in der Foto-
   Strecke sehen. 

  

   Der Gimmick: Es ist dem Zufall überlassen in welche Tonspur der Tonabnehmer einsetzt. Somit weiß man beim
   Start vorab nicht, welches der drei Stücke abgespielt werden wird, da alle drei Spuren einen versetzten Eingang in
   der Einlaufrille haben (die drei Einlaufrillen und Auslaufrillen sind genau um 120 Grad versetzt).

 


John Williams - THE FORCE AWAKEN (Star Wars Sountrack von 2016)


Das besondere an diesem Album sind m.E. zwei Dinge: zum einem die animierten 3D-Hologramme im Plattenspiegel (Auslaufbereich) und die Ausstattungsvielfalt des gesamten Albums (animierte 3D-Hologramme habe ich bisher noch nicht auf einer Vinyl-LP gesehen):

 

- animiertes 3D-Hologramm einmal auf jeder LP (Premiere?)!
- GAT

- embossed Cover 

- Schriften und Graphiken teilweise in Gold- und Silber-Folie

- DMM (Plattenherstellungsverfahren)

- DoLP

- 180g Vinyl

- mehrseitiges Booklet mit ganzseitigen Hochglanzfotos 

 

Auf YouTube gibt es eine Präsentation des Albums und eine Demo der Hologramme: klick HIER

© Fotos discogs.com 


V.A. - SiebenSiebzig (Krautrock-Sampler von KUCKUCK)


Habe den Krautrock-Sampler "V.A. - SiebenSiebzig"  in einem Plattenladen entdeckt. Leider habe ich zu diesem Sampler keine verwertbaren Informationen gefunden. Auch auf discogs ist eigentlich nichts zu finden (klick HIER).

Daher sind hier meine Infos reine Spekulation!

 

Spezifikation:

V.A. - SiebenSiebzig,
GER 1971, Plasic Back with specific Sticker, no Cover!, Kuckuck - 2433 001 

 

Gimmicks:

Es handelt sich hier vermutlich um einen Promo-Sampler den Kuckuck 1971 herausgebracht hat. Dieser ist wohl auch später in UK auf den Markt gekommen. Sehr ungewöhnlich ist die Tatsache, dass die LP sich lediglich in einer Plastikhülle (Plastic Back) befindet und kein normales Cover besitzt. Die Plastikhülle wurde mit einem Sticker versiegelt (s. Foto). 

 

Die gesamten Liner-Notes (Angaben) befinden sich auf dem Plattenlabel und teilweise auf dem Sticker. Das Plattenlabel ist mit einem Durchmesse von 170 mm extrem groß, normalerweise 100 mm. Das macht aber die Platte zu einem außergewöhnlichen Exemplar. Im Plattenspiegel 

(Bereich der Auslaufrille) hat die Auslaufrille zum Schutz eine Endlosrille plus "Plop"-Geräusc , ansonsten würde ja bei einem vollautomatischen Plattenspieler die Nadel in das Label laufen (die Endabschaltung wird ja erst in einer späteren Position erreicht).    

 

Ich vermute mal, dass sich der Album-Titel "SiebenSiebzig" (77) möglicherweise auf den Kaufpreis von 7,70 D-Mark bezieht, da die LP ja bereits im Jahr 1971 erschienen ist?! Ansonsten sehe ich keinen anderen Sinn im Album-Titel:


Shape Discs - THE ROLLING STONES


Shape Discs (in einer Form geschnittene Bildschallplatte)  ist eine spezielle Art der Bildschallplatte, der Picture Disc. Meist sind es 7-Zoll-Singles, die passend zum Bild in einer Form geschnitten wurden. Die 7-Zoll-Single lässt noch genügend Platz, damit um die Tonrille eine Form geschnitten werden kann.

 

Die Größe einer Shape Disc ist limitiert durch die Geometrie des Plattenspielers (die Länge zwischen der Mittelachse und der Position des Tonarms), daher sind Shape Discs nicht größer als eine 12" LP. 

 

Um die Größe solcher Shape Discs zu veranschaulichen habe ich die Shape Discs mal auf eine 12"-Schallplatte gelegt (Foto s.u.).    

 

 

Hier beispielhaft zwei Shape Discs (7"-Singles) aus meiner Sammlung:

 

1. - THE ROLLING STONES - SHE WAS HOT / 9 THINGS I'M GOING MAD   (vom Album "Undercover"  von 1983)

       (UK, 1983, Promotone B.V. - RSRP 114)

2. - THE ROLLING STONES - BROWN SUGAR / BITCH   (vom Album "Sticky Fingers" von 1971)

       UK, 1984, Promotone B.V. - SUGAR P1A)

 


GENESIS - CALLING ALL STATION


GENESIS - CALLING ALL STATIONS (UK 1997, Virgin - GENLP 6), auf discgogs klick hier

 

Gimmick:

Auf der letzten LP-Seite des Doppel-Albums befindet sich ein Bandportrait, welches in die Schallplatten-Oberfläche eingeätzt wurde (s. Foto-Nr. 3 und 4).

 


Beispiele bunter Schallplatten


Hier einige Beispiele farbiger Schallplatten aus meiner Plattensammlung. Es handelt sich dabei um LPs von Depeche Mode, Schiller, Greatful Dead, Kosmische Läufer, Brown Spirit und Faust.   

 

Weitere außergewöhnlich Platten findet man hier: https://coloredvinylrecords.com/blog/25-unusual-and-creative-records/

oder hier: https://coloredvinylrecords.com/

 


(Ende)