last update: 31.10.2018

 

6. - Album-Varianten

Stichwortverzeichnis

- Standard / Album (mehrere Titel im Gegensatz zur Single/Maxi-Single)

- Maxi-Single 

- Compilation, Sampler, Soundtracks

- 1st, RE (Reissue), RP (Repress)

- EPs (Extended Play) mehr als zwei Musikstücke aus einem Album (nur 45 rpm?)

- 2 LPs zusammengefasst (z.B. Yazoo, Tangering Dream, Pink Floyd - Nice Pair)

- Sonderveröffentlichungen: Limited Edition (mit Serien-Nr.), Jubiläumsausgaben 

- Best of  Compilation

- Bootlegs

- Promos / Musterplatten (1. Bsp. s.u. , 2. Bsp. TERENCE TRENT D'ARBY - SIGN YOUR NAME 

- Ausgabe: 1st, RE, RP 

- Farbiges Vinyl 

- Picture Disc (Gattung)

- Shapes (eigentlich nur bei Singles - Gattung)

- Gimmick (Gattung)

- Covervarianten (Hüllen, Boxen, Dosen)

 

Die Varianten 

<<< noch nicht komplett >>>

 

 

Doppel-Album

In den Hochzeiten der 12"-Vinyl-LP wurden manchmal aus Verkaufsgründen (Umsatzsteigerung) ältere Alben nochmals veröffentlicht, in dem man ein Doppel-Album als Klappcover (Gatefold) mit zwei Original-Alben als Doppel-LP verkauft hat. 

Meist verwendete man sogar die Original-Cover (Bsp.: Ten-Years-After - 2 LPs in Original Cover (Deram ‎– SDM 3026/1-2) oder

Tagerine Dream - Alpha Centauri / Atem (BRAIN 2/1082).

 

EPs (Extended Plays)

Extended Play": von der Spieldauer eine Art Zwischenlösung der beiden (7" / 12") Single-Formate. Eine Single mit vier Songs gilt ebenso als EP wie eine Maxi-Single mit 6 Liedern. EPs sind relativ selten, da sie meistens rein aus Marketinggründen veröffentlicht wurden. Oft aber auch ein sehr begehrtes Sammlerstück.

  

12"-Maxi Single

Die Maxi-Single ist einen variante der Single in dem von DJ-beliebten 12"-Format. Diese "große" Single nennt man "Maxi-Single" oder einfach nur kurz "Maxi". Zum Unterschied zum normalen 12"-LP haben die Maxis normalerweise eine Abspielgeschwindigkeit von 45 U/min (rpm).  

 

7"-Single 

Eine Single ist ein "kleines" Schallplattenalbum, dass normalerweise nur zwei Musiktitel hat. Meist sind es Hit-Auskopplungen aus einem Album mit einer sogenannten A-Seite und B-Seite. Die Single hat üblicherweise das 7"-Format und eine Abspielgeschwindigkeit von 45 U/min (rpm). Daher wird Umgangssprachlich die 7"-Single auch als "45er" bezeichnet.

 

Es gibt aber auch eine Singles-Variante in dem von DJ-beliebten 12"-Format. Diese "große" Single nennt man "Maxi-Single" oder einfach nur kurz "Maxi" (s.o.).

 

In den 50er/60er Jahren wurde die 7"-Singles wegen ihrer geringen Größe oftmals in Juxboxen eingesetzt. Es gab auch die beliebten wöchentlichen, im Radio gespielten, Single-Charts (Hitliste).    

 

Compilation (comp)

Es scheint wohl so zu sein, dass im englischen Sprachraum "Compilation" und "Sampler" eine unterschiedliche Bedeutung haben (Auszug discogs.com "...  'Sampler' has a different meaning from 'Compilation' ...". Eine Compilation bezeichnet eher eine hochwertigere Zusammenstellung von Titeln, die von einem oder auch unterschiedlichen Künstlern/Bands sein kann (BTW: in Deutschland gibt es sogar eine Top30-Compilation-Chart-Liste der Deutschen Musikindustrie: klick HIER). Viele Compilations sind sogenannte "Best of "-Alben.

 

Die Guideline in discogs.com, die beschreibt was als Compilation gekennzeichnet werden soll, findet man mit folgendem Link: klick HIER

 

Beispiele: 

Blondie ‎– Beautiful (The Remix Album)  (Chrysalis ‎– chr 6105)

Jethro Tull ‎– Original Masters (Chrysalis ‎– 207 427-620)

 

Sampler (smplr)

Ein Sampler ist eine kostengünstigere Zusammenstellung von Musiktiteln im Sinne eines Werbeangebots. Wie auch bei einer Compilation können gleiche oder unterschiedliche Interpreten auf einem Sampler enthalten sein!

  • Auszug Wikipedia (klick HIER): " ... * Sampler: Eine aus werbetechnischen Absichten eines Labels zusammengestellte künstlerübergreifende oder künstlerspezifische Titelauswahl, meist in Form eines kostengünstigen Angebots ..." 

  • Auszug  discogs.com: (klick HIER): " ... In English, "sampler" has a different meaning from 'Compilation', a sampler is a free or low-priced preview of a larger release(s). Although in other languages the two words may mean the same thing, in Discogs they should not be confused. ..."

Beispiel: 

V.A.- Rock Machine (CBS ‎– SPR 26)

 

Promo-LPs (Musterplatten, Promo)

1. Beispiel (Musterplatte): das dritte und letzte Album der City Blues Connection - We Do Not Play No Rock'N'Roll  aus Hamburg (1984). Die Fotostrecke zeigt das Promo-Album inkl. Promo-Sheet und das dann veröffentlichte original Album (GER 1984, Durango - 250 401) 

Hier das veröffentliche Album:

2. Beispiel (Musterplatte): David Bowie - Let's Dance  (1983 GER, EMI, 1C 064 -400 165) 

inkl. Plattenreport/Promosheet

3. Beispiel (Musterplatte): von Fleetwood Mac - Rumours   (DDR - AMIGA STEREO 8 55 677)

Fotos: ebay 09/2017

 

4. Beispiel (Musterplatte): TERENCE TRENT D'ARBY - SIGN YOUR NAME  (1987); aus dem ehemaligen GEMA-Archiv

5. Beispiel (Musterplatte): Zwei Krautrock-LPs